Monat: September 2005

Erneuter Runder Tisch macht keinen Sinn

Pressemitteilung Wenn die Landesregierung auf freiwillige Maßnahmen der DSK setzt, dann zeigt dies, das die Behörden überflüssig sind Der Landesverband der Bergbaubetroffenen Saar hat den Vorschlag Hubert Ulrichs, einen „Runden Tisch Bergbau“ gerade auch im Hinblick auf die Grubenbeben einzurichten, an dem Bergbaugeschädigte, Politiker und DSK zusammensitzen, mit Skepsis zur Kenntnis genommen. Die Bemühungen der […]

Kabinettsentscheidung ist ein Skandal und ein Schlag ins Gesicht der Lebacher Betroffenen!

Pressemitteilung der Stadt Lebach Den Originalbeitrag finden Sie unter www.lebach.de Lebacher Beigeordneter Arno Schmidt fordert Gleichbehandlung Die durch die Medien veröffentlichte Kabinettsentscheidung vom Vormittag bezüglich der vorübergehenden und möglicherweise endgültigen Einstellung des Steinkohlebergbaus im Flöz „Grangeleisen“ unter der Gemeinde Schwalbach ruft in Lebach erneut Unverständnis und Empörung hervor. Der Lebacher Beigeordnete Arno Schmidt bringt die […]

Der “Weitblick“ eine informative Zeitung

Weiter so! Ich möchte mich als vom Bergbau geschundener Bürger, bei den Autoren und den Kommentatoren des “Weitblick“ Journal der Bergbaubetroffenen für die Herausgabe dieses gelungenen Magazins bedanken. Hier kann man nur sagen: “Weiter so!“ Wir vom Bergbau gebeutelten Bürger brauchen im Gegensatz zur Kohlelobby nichts, aber auch nichts zu verharmlosen, leugnen und herunterspielen. Unser […]

Fauxpas? Klaus Meiser im Aufsichtsrat der Saarbergwerke?

Aussagen von Ministerpräsident Müller erregen die Gemüter Nach dem Besuch von Ministerpräsident Peter Müller am vergangenen Donnerstag in Lebach, mehren sich die Anfragen. Ministerpräsident Müller äußerte sich zu dem Thema Neutralität einzelner Abgeordneter, nachdem diese bei der Saar-CDU wegen der engen Verflechtung mit der Steinkohle angezweifelt wurde. So hat der Ministerpräsident nach Aussagen von Anwesenden […]

Französische Schnecken: Mehr Rechte als saarländische Bergbaubetroffene?

In der Zeitung 20cent vom 23. September findet sich ein Artikel, welcher sich damit beschäftigt, dass ein besorgter Schneckenzüchter in Westfrankreich den Bau eines Steinbruchs in der Nähe seiner Aufzucht vorerst gestoppt hat. Dieser hatte sich nach einem Einspruch beim zuständigen Verwaltungsgericht in Nantes derart durchsetzen können, dass die Arbeiten bis auf weiteres eingestellt werden. […]

Nach der Wahl – heftige Erdbeben

Georgi brachte bereits 2020 als Enddatum für den saarländischen Bergbau ins Gespräch Gestern Abend fanden sich ca. 150 Bürger vor dem Lebacher Rathaus ein, um gegen das vom Bergbau im Flöz Grangeleisen ausgelöste Erdeben mit Richter-Stärke 2,9 zu protestieren. Die Demonstranten waren kaum zuhause, als im Bereich Lebach für Tausende von Menschen kurz vor 21 […]

Tag 4 nach der Bundestagswahl: Schweres Erdbeben im Raum Lebach / Nalbach / Saarwellingen

Beben bis Saarbrücken Rodenhof zu verspüren Nachdem bereits am Vortag der Kohleabbau der Deutschen Steinkohle AG (DSK) im Saarland die Menschen im Bereich Hülzweiler aufschreckte, war es nun wieder in Lebach / Nalbach / Saarwellingen der Fall. Die Erde bebte mit einer Stärke von 3,4 nach Messungen der Uni Freiburg. Erschreckte Menschen sogar aus dem […]

Müller weist Verantwortung von sich

Schuld sind einzig die Politiker in Berlin Bei der Protestkundgebung gegen die erneuten Erdbeben im Bereich Hülzweiler wies Ministerpräsident Müller die politische Verantwortung von sich. Nach seiner Auffassung kann er auch keine Verantwortung übernehmen, falls in der Zukunft beispielsweise Menschen durch herabfallende Steine verletzt würden. Auch bei der Art und Weise wie die mangelhafte Regulierung […]

Kohleabbau im Flöz Grangeleisen

Leserbrief zur SZ vom 19.09.2005 Kohleabbau im Flöz Grangeleisen. Eine Hand wäscht die andere. Der Ministerpräsident Peter Müller setzt das Ende des Gleitfluges auf den Sankt Nimmernleinstag . Als Dank unterstützt die DSK Ihn vor der Wahl mit dem Aussetzen des Kohleabbaus im Flöz Grangeleisen bis nach der Wahl. So was nennt man im Volksmund […]

Nächste Seite »